Partnerschaft in Bolivien

mit dem Schulzentrum der Ortschaft Caiza „D“

Liebe Unterstützer*innen für Bolivien,

in Bolivien beginnt das neue Schuljahr und eigentlich hatten alle gehofft, dass es im Internat wieder losgeht. Leider ist das so nicht der Fall (siehe unten). Unsere Unterstützung ist deshalb aber nicht weniger wichtig.

In der nächsten Zeit werde ich mit Padre Julián über die Höhe unserer Überweisung für „Wir Kinder von Caiza D“ sprechen und hören, welche Bedarfe vorliegen.

Bis dahin sende ich den Brief, den er im Januar geschickt hat.

Muchos saludos y gracias !!
Frank

 

Liebe Schwestern und Brüder,​​​​​​​

ich möchte euch von ganzem Herzen grüßen und das Beste für eure Arbeit und eure Familien wünschen.

Hier in Caiza D haben wir am 18. Januar mit den Einschreibungen für die Grundschule José Alonso de Ibañez und das Gymnasium Papst Paul VI: begonnen. Zurzeit haben wir 310 Schüler*innen für das Gymnasium (davon 140 für das Internat). Für die Grundschule sind wir bei 205 Kindern. Wir hoffen bis Ende Januar auf 360 Personen im Gymnasium, 280 in der Grundschule und 200 für die Internate, damit alles reibungslos funktionieren kann. (Tatsächlich sind es (Stichtag 7. Februar) 335 im Gymnasium, davon 192 in den Internaten. Die Grundschule ist mir 280 Schüler*innen voll ausgelastet.)

Seit dem 1. Februar beginnt der Unterricht in Bolivien. Jede Schule entscheidet über die Form: Präsenz- oder Wechsel- oder Distanzunterricht.

In Caiza D haben sich die Lehrkräfte, Schulleitungen und Vertreter*innen der Eltern dazu entschieden, Distanzunterricht zu erteilen. Das bedeutet, dass es fürs erste keine Schüler*innen in Caiza geben wird, solange COVID 19 mit täglich 1 600 Infizierten und 60 Toten in Bolivien wütet. Die Situationen in den Familien und vor allem im Gesundheitssektor sind schwierig, zumal große Teile der Bevölkerung nicht die Regeln verstehen und befolgen.

Keiner weiß, wie lange die Situation anhalten wird. Viele Eltern wünschen sich von den Schulen Präsenzunterricht.

Ganz herzliche Grüße Julián

P.S. Ich erhole mich langsam von meiner Erkrankung, aber es dauert…

Hier ein Link zu einem Film aus Bolivien: Facebook

aktueller Flyer

frühere Flyer